175 Jahre YMCA / CVJM


Zusammen mit zehn anderen Männern gründete George Williams am 06. Juni 1844 den ersten CVJM in London. Viele junge Menschen zog es wegen der Industrialisierung in die britische Hauptstadt. Ohne entsprechende Lebenserfahrungen und soziale Bindungen gerieten sie in existenzielle Schwierigkeiten. In Wort und Tat stellten sich die jungen Männer um George Williams dem entgegen. Ziel war die Verbesserung der geistlichen Situation durch Bibelabende, Gebetstreffen und Selbsthilfegruppen. Von dort aus wuchs der YMCA rasant und ist heute die weltweit größte christlich-ökumenische Jugendorganisation und in 119 Ländern vertreten.

Deshalb wurden am 06. Juni viele Geburtstagspartys in örtlichen Vereinen gefeiert. In London hat im August eine große Jubiläumsfeier mit ungefähr 3.300 Gästen aus 130 Ländern stattgefunden. Ca. 200 CVJMer waren aus Deutschland angereist. Geboten wurden Ausstellungen zur Geschichte des YMCA, sportliche Aktivitäten, Andachten, ein Gebetswald und viele Workshops und Vorträge. Die Großveranstaltungen wie die Eröffnung, die Geburtstagsparty und die Abschlussveranstaltung waren geprägt von tausenden jungen Menschen, die es nicht auf ihren Plätzen hielten und nahezu jeden musikalischen Beitrag tanzend und mitsingend vor der Bühne feierten.

Der CVJM Arche Sarstedt hat am 06. Juni im Jugendheim Klecks ebenfalls eine Geburtstagsparty gefeiert. Darüber wird an in einem gesonderten Beitrag berichtet.